LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
Foto: Dietmar Nill
Foto: Dietmar Nill

Moorschutz ist Klimaschutz

Moore sind wahre Klimakünstler. Im Torf speichern sie große Mengen CO2. Doch sobald sie trockengelegt werden, entweicht das über Jahrhunderte, teilweise Jahrtausende angesammelte Kohlendioxid in großen Mengen.

Lange Zeit galten Moore als nutzlos und wurden trockengelegt. Auch in Deutschland wurden in den 60er- und 70er Jahren riesige Moorflächen in Grünland und Ackerfläche umgewandelt. Die Folgen sind für das Klima fatal. Jedes Jahr setzen alleine die trockengelegten Moore in Deutschland 45 Millionen Tonnen Treibhausgas frei, das sind fast 5 % der gesamten deutschen Emissionen.

Seit 2013 wird der Ausstoß aus kaputtem Moor in der internationalen Klimastatistik berücksichtigt. Deutschland muss nun jedes Jahr melden, wie gut oder entsprechend schlecht es um seine Moore steht. Mehr passiert nicht. Wer jetzt Maßnahmen zum Erhalt und zur Renaturierung von Mooren seitens der Politik erwartet, wird enttäuscht.

Dies war mit ein Grund dafür, dass LA’BiO! sich für den Erhalt eines der größten Moore Süddeutschlands einsetzt: Dem Altbbayrischen Donaumoos. Dieses Moor liegt südlich der Donau nahe bei Ingolstadt und ist 180 km² groß. Bereits im 18. Jahrhundert wurde es für Wiesen und Äcker trockengelegt. Doch immer noch sind an vielen Stellen Niedermoorreste und kleine Populationen seltener Arten zu finden.

So liegt in der Nähe vom Schloss Sandizell eines der wichtigsten Brutgebiete für Wiesenbrüter im gesamten Donaumoos. Der selten gewordene Wiesenpieper und sogar der Große Brachvogel brüten hier. Die feuchten, großflächigen Wiesen sind ein idealer Lebensraum für diese mittlerweile sehr selten gewordenen Arten.

Dank der Unterstützung von LA’BiO! können wir hier 57.033 m² dauerhaft für die Natur schützen. Eigentümer wird der Donaumoos-Zweckverband. Unter seiner Obhut soll die Fläche extensiv beweidet werden, um sie als Lebensraum für die seltenen Wiesenbrüter zu erhalten. Im Westen wird das Moor renaturiert und damit ein Stück vom ursprünglichen Altbayrischen Donaumoos wiederentstehen.

Zwei Cent pro verkauften Kräutertopf oder Bio-Topfpflanze gehen direkt an Naturefund und helfen uns jedes Jahr, die Natur im Regenwald oder auch bei uns zu Hause zu erhalten.

labio_engagement_insert