LA'BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

Pflanzendoktor
Die passende Lösung in nur 4 Schritten
LA'BIO!
Foto: Thomas Stephan

LA’BIO! UNTERSTÜTZT NATUREFUND BEIM KAUF EINES URALTEN BUCHENWALDES

Naturefund kauft einen Urwald für Rotwild & Co. – LA’BIO! sicherte 4.000 m² Schutzraum für das größte Wildtier in Deutschland

Naturefund hat gemeinsam mit der Naturstiftung David 200.718 m² Buchenwald auf dem Hohenzug der Hohen Schrecke gekauft und gesichert. Der Wald wurde noch nie komplett abgeholzt und ist damit eine absolute Seltenheit in Deutschland. Seltene Arten Wildkatze und Rothirsch finden hier einen Lebensraum. Besonders hervorzuheben sind die elf Urwaldreliktarten, welche auf dauerhaft urwaldähnliche Waldbestände angewiesen sind.

Der Wald befindet sich auf dem Höhenzug „Hohe Schrecke“ am nördlichen Rand des Thüringer Beckens. Es ist eines der wenigen großen, unzerschnittenen Waldgebiete in Deutschland, das seit dem Mittelalter nur teilweise forstwirtschaftlich genutzt und nie komplett abgeholzt wurde. Ein Laubmischwald blieb erhalten, dem Experten Urwaldnähe bescheinigen.

Uralte, knorrige Baumriesen erheben sich geheimnisvoll. Luchs, Wildkatze und Rothirsch finden hier einen Lebensraum. Eine absolute Besonderheit sind Urwaldreliktarten, die auf der Hohen Schrecke wieder entdeckt wurden und den Urwaldcharakter des Waldes bestätigen.

Naturefund hat unverhofft Zuschüsse für den Buchenwald auf der Hohen Schrecke bekommen. Auch die Bundesrepublik Deutschland, der Freistaat Thüringen und die Zoologische Gesellschaft Frankfurt waren der Meinung, dass dieser Beinahe-Urwald unbedingt geschützt werden muss. Insgesamt konnte Naturefund erreichen, dass zu jedem Euro Spende zum Flächenerwerb weitere 9 Euro von unseren Projektpartnern dazugegeben werden.

Insgesamt konnten wir damit 200.718 m² uralten Buchenwald kaufen und dauerhaft für die Natur sichern.

labio_engagement_insert

Zur offiziellen Pressemitteilung von Naturefund