LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
zitronenverbene
Nektarpflanze

Für den besten Zitronentee:

Zitronenverbene (Aloysia (syn. Lippia) citriodora)

Ein südamerikanischer Strauch, der sich wegen seines intensiven Dufts und zitronigen Geschmacks bei Kräuterliebhabern einen festen Platz erobert hat.

Kultur

Sonnig und warm, mehrjährig nur bei frostfreier Überwinterung, daher ab Herbst an einem sonnigen Fenster. Möglichst komplette Triebspitzen ernten, wobei ein Drittel des Triebes an der Pflanze verbleiben sollte. So treibt die Pflanze immer wieder neu aus.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Fallen die Nachtemperaturen dauerhaft unter 5°C gehört die Pflanze ins Haus. Drinnen möglichst in einem kühlen Raum (15 bis 18°C ideal) an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten. Regelmäßiges Ernten der Triebspitzen verbessert die Verzweigung.

  • • Sonne
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 70

Verwendung

Ob in Salaten, Drinks, Fleischgerichten, Gebäck oder Süßspeisen, der zitronige Duft ist unübertroffen, am Besten frisch, aber auch getrocknet entfalten die ätherischen Öle noch ihre Wirkung. Auch zum Aromatisieren von Essig und Öl geeignet.

  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Geflügel
  • • Salate
  • • Sauce
  • • Süßspeisen
  • • Badezusatz
  • • Kräuter- / Würzöl
  • • Essig
  • • Tee
  • • Duft-Potpourri
  • • Kräuterlikör

Inhaltsstoffe

Vitamine, Flavonoide, ätherische Öle

Wirkung

Appetitanregende und verdauungsfördernde, leicht beruhigende Wirkung.

  • • Appetitanregend
  • • Krampflösend
  • • Verdauungsfördernd
  • • Beruhigend

Konservierung

Gebündelt oder flach ausgelegt im luftigen Schatten trocknen und in einem dunklen Gefäß aufbewahren.

Wer hätte das gedacht...

Die Zitronenverbene stammt aus Südamerika. Sie wurde von den Spaniern im 17. Jahrhundert nach Europa gebracht.

Hexenwissen

Eiskalter Zitronentee Eine Handvoll Minz-Blätter (am besten eignen sich Fruchtminzen) und 2 Hände voll Zitronenverbene-Blätter grob hacken und mit 1 Liter heißem Wasser aufbrühen, 10 Minuten ziehen lassen. Kräuter absieben und eine Spirale Zitronenschale hineingeben. Verdünnen Sie das ganze zur Hälfte mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser. Nach Geschmack süßen, Eiswürfeln einfüllen, fertig.

Duftende Wäsche Ein Säckchen mit getrockneten Blättern in den Kleiderschrank.

Erfrischungswasser (äußerlich) 3 Zweige Zitronenverbene in eine Flasche gutem Weinessig geben. Verschlossen eine Woche stehen lassen. Ideal an heißen Sommertagen zum Beispiel auf einem Taschentuch als Erfrischungstuch oder als Zusatz für Hand- und Fußbäder.

Badesalz Meersalz zusammen mit getrockneten zerkleinerten Blättern im Wechsel (Schichten) in ein verschließbares Glas füllen. Zum Schluss einige Tropfen Melisse- oder Lavendelöl auf die oberste Salzschicht träufeln und Glas verschließen. Nach ca. 2 Wochen gebrauchsfertig. Für ein Vollbad geben Sie eine Tasse der Mischung in ein Leinensäckchen und hängen es ins Badewasser.

Likör 1 Liter Weinbrand, eine Bio-Zitrone oder Bio-Orange in Scheiben geschnitten, 300g Zucker und eine Handvoll Zitronenverbenen-Blätter vermischen, 2 Tage kühl stellen, abseihen und in gut verschließbaren Flaschen im Kühlschrank aufbewahren.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.