LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
winterheckenzwiebel
Nektarpflanze

Die "Immergrüne" unter den Zwiebeln:

Winterheckenzwiebel (Alium fistulosum)

Genügsame und anspruchslose, ausdauernde Gemüse- und Würzpflanze, die keine Zwiebeln ausbildet. Verwendet werden die mildwürzigen, aromatischen Zwiebelröhren (Schloten), die fast das ganze Jahr über geerntet werden können.

Kultur

Sonnig, gleichmäßig feucht, winterhart. Optimal als heckenartige Beeteinfassung.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Im Freien: Rückschnitt im Spätherbst etwa fünf Zentimeter über Bodenhöhe. Im Beet bei strengen Frösten und fehlender Schneedecke Schutz der Pflanze mit Laub und Reisig oder Gartenvlies. Vor allem Gefäße müssen dann komplett mit speziellen Winterschutzmatten einpackt werden. Frostfreie Tage sollte man nutzen, um die Pflanzen zu gießen. Die meisten Pflanzen erfrieren nicht, sie vertrocknen. Drinnen in einem kühlen Raum an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten.

  • • Sonne
  • • Winterhart
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 50

Verwendung

In der Küche verwendet man die Blätter (Röhren) der Winterheckenzwiebel fein geschnitten wie Schnittlauch oder Porree. Ob roh im Dipp, auf dem Brot oder im Salat oder kurz mitgegart in einer Suppe. Die Blüten sind ebenfalls essbar und sehr dekorativ.

  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Geflügel
  • • Suppe
  • • Kartoffeln
  • • Nudeln / Pasta
  • • Pizza
  • • Gemüse
  • • Salate
  • • Sauce
  • • Kräuterbutter / Dipp
  • • Marinade

Inhaltsstoffe

Ätherische Öle, Polysulfide, Kieselsäure, Mineralien, Spurenelemente, Vitamine sowie Glucose

Wirkung

Antimikrobielle, hustenlindernde, appetitanregende, verdauungsfördernde, harntreibende und blutdrucksenkende Wirkung.

  • • Appetitanregend
  • • Blähungstreibend
  • • Verdauungsfördernd
  • • Harntreibend
  • • Antibakteriell
  • • Hustenstillend

Konservierung

Möglichst frisch verwenden. Man kann sie auch - bereits in Ringe geschnitten - einfrieren.

Wer hätte das gedacht...

Die Winterheckenzwiebel ist eine uralte Kulturpflanze aus Asien. Vor der Einführung der Küchenzwiebel war sie seit dem frühen Mittelalter auch bei uns weitverbreitet und das einzige ganzjährig frisch verfügbare Würzkraut.

Hexenwissen

Husten-Sirup 50g Winterheckenzwiebel-Blätter feinhacken und mit 3 EL Honig in einem Kochtopf vermischen. 250ml Wasser dazu geben und das Gemisch einige Minuten vorsichtig köcheln lassen. Den Sud über Nacht stehen lassen und dann durch ein Tuch oder einen Stoff-Teebeutel auspressen. Von diesem Sirup 3 bis 5 mal täglich 1 bis 2 TL einnehmen. Für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Frischkäse – Dip 75g Winterheckenzwiebel-Blätter feinhacken und mit einem Paket Frischkäse gut vermischen. Am Schluss noch einen Schuss Sahne unterrühren und mit Chilipulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Schmeckt prima zu Fladenbrot, frischem Ciabatta und auch auf Folienkartoffeln.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.