LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Green Smoothie zum Knabbern:

Sedanina / Wassersellerie (Apium nodiflorum)

Knackig, gesundes, heimisches Wildkraut, deren junge zarten Blätter das ganze Jahr über geerntet werden können.

Kultur

Winterharte, ausdauernde Pflanze für sonnig bis halbschattige und feuchte Standorte.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Im Freien: Rückschnitt im Spätherbst etwa fünf Zentimeter über Bodenhöhe. Im Beet bei strengen Frösten und fehlender Schneedecke Schutz der Pflanze mit Laub und Reisig oder Gartenvlies. Vor allem Gefäße müssen dann komplett mit speziellen Winterschutzmatten einpackt werden. Frostfreie Tage sollte man nutzen, um die Pflanzen zu gießen. Die meisten Pflanzen erfrieren nicht, sie vertrocknen. Drinnen in einem kühlen Raum an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Winterhart
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 60

Verwendung

Am besten schmecken die jungen Stängel und Blätter. Geschmacklich liegt Sedanina zwischen Stangensellerie, Petersilie und Möhren. Perfekt in Salaten, Suppen, zu Gemüse, für Smoothies, im Pesto oder einfach mit Dipp zum Knabbern.

  • • Smoothie
  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Geflügel
  • • Suppe
  • • Kartoffeln
  • • Nudeln / Pasta
  • • Salate
  • • Kräuterbutter / Dipp
  • • Marinade
  • • Kräuter- / Würzöl
  • • Essig
  • • Tee
  • • Kräutersalz

Inhaltsstoffe

Vitamine, ätherische Öle, Mineralstoffe, insulinähnliche Hormonsubstanzen

Wirkung

Wirkt entwässernd, stoffwechselanregend, blutreinigend, harntreibend und nervenberuhigend.

  • • Stoffwechselfördernd
  • • Harntreibend
  • • Beruhigend
  • • Potenz stärkend
  • • Nerven stärkend

Konservierung

Normalerweise nicht nötig, da laufend neue Blätter zu beernten sind. Ansonsten die kleingehackten Blätter lagenweise schockgefrieren und erst dann in Beutel geben und im Tiefkühlschrank lagern.

Wer hätte das gedacht...

Bereits im Mittelalter war Sedanina Bestandteil einer toskanischen Wildkräutersuppe die, vor allem wegen der „kostenlosen Zutaten“, bei armen Leuten in die Schüssel kam.

Hexenwissen

Tee Eine Handvoll frische Sedaninablätter gut waschen und klein hacken, in einem Liter Wasser aufkochen, 5 Minuten lang zugedeckt ziehen lassen. Dann durchseihen. Lauwarm und ungesüßt nach dem Essen trinken. Hilft bei Magenbeschwerden.

Kräuterquark Je eine Handvoll Petersilie, Sedanina, Schnittknoblauch und eine große Zwiebel waschen, trocknen und fein hacken. Diese Zutaten jetzt mit 500g Quark, 4 EL Sahne, einen halben Becher Sauerrahm und je nach Konsistenz, etwas Milch verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Passt perfekt zu Pellkartoffeln oder einfach so aufs Brot.

Sedaninapaste Ein halbes Kilo Sedaninagrün waschen, trocknen, grob hacken und mit 50g Salz und 500ml geschmacksneutralem Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl) mit dem Küchenmixer fein pürieren. Die Paste in kleine Gläser luftblasenfrei bis kurz unter den Rand füllen. Paste nun bis zum Glas-Rand mit Öl bedecken und das Glas verschließen. Die Selleriepaste zum Ende der Garzeit in allem was eine kräftige Würze vertragen kann. Prima geeignet um Sedanina für den Winter zu konservieren.

Sedanina-Pesto 200g Sedaninablätter und Stängel waschen und gut trocken schleudern. Zusammen mit 30g Pinienkernen, 30g geriebenen Parmesan und 100ml Olivenöl in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In heiß gespülte Schraubdeckelgläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Mehrere Monate haltbar.

Guten Morgen Smoothie Eine Banane, einen Apfel, eine Birne und eine Kiwi schälen und grob hacken. Ebenso 2 handvoll Sedaninagrün und eine handvoll Brunnen-, Wiesen-, Winter oder Kapuzinerkresse ein wenig zerkleinern. Nun alle Zutaten zusammen mit einigen Beeren und einem EL Raps- oder Sonnenblumenöl in einen Mixer geben und fein pürieren. Nach Belieben mit stillem Mineralwasser verdünnen. Anschließend den Smoothie ins Glas füllen und geniessen.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.