LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
schnittknoblauch
Nektarpflanze

Nichts für Vampire:

Schnittknoblauch (Allium tuberosum)

Wegen seiner Herkunft auch Chinesischer Schnittlauch genannt. Ähnelt dem Schnittlauch mit feinem Knoblauch Geschmack, statt runder Blätter sind diese flach.

Kultur

Halbschattig bis sonnig, gleichmäßig feucht, winterhart
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Im Freien: Rückschnitt im Spätherbst etwa fünf Zentimeter über Bodenhöhe. Im Beet bei strengen Frösten und fehlender Schneedecke Schutz der Pflanze mit Laub und Reisig oder Gartenvlies. Vor allem Gefäße müssen dann komplett mit speziellen Winterschutzmatten einpackt werden. Frostfreie Tage sollte man nutzen, um die Pflanzen zu gießen. Die meisten Pflanzen erfrieren nicht, sie vertrocknen. Drinnen in einem kühlen Raum an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Winterhart
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 50

Verwendung

Die Blätter werden frisch wie Schnittlauch oder Bärlauch verwendet und schmecken eher nach Knobi, aber ohne den teils ungeliebten Knobi-Duft nach dem Essen.

  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Geflügel
  • • Suppe
  • • Kartoffeln
  • • Nudeln / Pasta
  • • Pizza
  • • Gemüse
  • • Salate
  • • Sauce
  • • Kräuterbutter / Dipp
  • • Marinade
  • • Kräuter- / Würzöl

Inhaltsstoffe

Ätherische Öle, Mineralstoffe, Vitamine

Wirkung

Anregend, stoffwechselfördernd, blutbildend sowie antibakterielle Wirkung.

  • • Appetitanregend
  • • Stoffwechselfördernd
  • • Antibakteriell

Konservierung

Normalerweise nicht nötig, da das ganze Jahr erhältlich. Ansonsten die kleingeschnittenen Röhren lagenweise schockgefrieren und erst dann in Beutel geben und im Tiefkühlschrank lagern.

Wer hätte das gedacht...

Man solle ihn nicht bei abnehmenden Mond verpflanzen, dass soll er persönlich übel nehmen.

Hexenwissen

Würzöl 3 Handvoll Schnittknoblauchblätter grob zerkleinern und mit 1 Liter kaltgepressten, geschmacksneutralen Pflanzenöl übergießen. Alle Blätter sollten mit Öl bedeckt sein. Nach 4 Wochen Lagerung an einem dunklen, kühlen Ort, können die Blätter abgesiebt und das Öl in eine dunkle Flasche abgefüllt werden. Das Öl hält sich einige Monate.

Pesto 200g Schnittknoblauch-Blätter waschen und gut trocken schleudern. Zusammen mit 30g Pinienkernen, 30g geriebenen Parmesan und 100ml Olivenöl in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In heiß gespülte Schraubdeckelgläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. So mehrere Monate haltbar.

Butter 2 Handvoll Schnittknoblauch-Blätter waschen und fein hacken. Mit 250g zimmerwarmer Butter vermengen und mit Salz abschmecken. Die fertige Butter kann auch eingefroren werden.

Sauce Eine Zwiebel und eine Handvoll Schnittknoblauch-Blätter fein hacken und in Butter anrösten. Mit 1 EL Mehl bestäuben und mit 250ml Brühe ablöschen. 15 Minuten kochen lassen und passieren.

Gegrillter Feta 150 bis 200g Feta auf eine genügend groß dimensionierte Alufolie legen und mit Olivenöl beträufeln. Jetzt mit fein gehacktem Oregano, Thymian, Basilikum und Schnittknoblauch bestreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit in Scheibchen geschnittenen Tomaten, Zwiebeln, Oliven, milder Peperoni oder türkischer Paprika belegen. Die Alufolie möglichst mit einem kleinen Luftraum verschließen. Benötigt etwa 10 Minuten auf dem Grill.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.