LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
Lavender. Flowers isolated on white
Nektarpflanze

Die Provence vor der Haustür:

Lavendel (Lavandula angustifolia)

Heilpflanze des Jahres 2008, wirksam bei Unruhe und Einschlafstörungen.

Kultur

Sonnig und warm, nur bedingt winterhart. Im Winter an einem sonnigen Fenster. Möglichst komplette Triebspitzen ernten, wobei ein Drittel des Triebes an der Pflanze verbleiben sollte. So treibt die Pflanze immer wieder neu aus.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Im Freien: Letzter Rückschnitt im Spätsommer nur verblühte Blütentriebe. Im Frühjahr und Sommer kann dann etwas tiefer geschnitten werden, so dass etwa die Hälfte der Pflanze stehen bleibt. Bei älteren Pflanzen auch tiefer. Im Beet bei strengen Frösten und fehlender Schneedecke Schutz der Pflanze mit Laub und Reisig oder Gartenvlies. Vor allem Gefäße müssen dann komplett mit speziellen Winterschutzmatten einpackt werden. Frostfreie Tage sollte man nutzen, um die Pflanzen zu gießen. Die meisten Pflanzen erfrieren nicht, sie vertrocknen. Drinnen in einem kühlen Raum an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen. Hier nur wenig gießen und auch nur wenn die Erde trocken ist.

  • • Sonne
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 50

Verwendung

Als Duft- und Heilpflanze bekannt, in der Küche sehr sparsam zu Fisch, Fleisch und Saucen.

  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Suppe
  • • Salate
  • • Sauce
  • • Süßspeisen
  • • Badezusatz
  • • Essig
  • • Tee
  • • Duft-Potpourri
  • • Seife

Inhaltsstoffe

Lavandulol, Nerol, Geraniol, Borneol, Linalool, Cineol, Kampfer, Gerbstoffe, Flavonoide

Wirkung

Wirkt beruhigend, krampflösend, desinfizierend.

  • • Krampflösend
  • • Antibakteriell
  • • Beruhigend
  • • Durchblutungsfördernd

Konservierung

Triebe mit Blüten abschneiden, zu Bündeln zusammenbinden und zum Trocknen im luftigen Schatten aufhängen. Die getrockneten Blüten abziehen und in einem dunklen verschraubbaren Gefäß aufbewahren.

Wer hätte das gedacht...

Lavendelblüten zwischen den Bettlaken sorgen dafür, dass sich ein Paar nie streitet.

Hexenwissen

Lavendelmarmelade 5 Teile Bio-Apfelsaft und 1 Teil Blütenblätter pürieren. Mit der gleichen Menge Gelierzucker nach Packungsanweisung einkochen. Zur Deko beim Abfüllen einige Lavendelblüten mit ins Glas geben.

Lavendelessig Zur Regulierung der Talgdrüsen bei fettiger Haut. Bei rheumatischen Beschwerden und Gicht. Hierzu einfach die Blüten in Weißweinessig einlegen und täglich schütteln. Nach einer Woche abfiltern.

Lavendeltee 2 TL Lavendelblüten mit 250ml übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Eine Tasse bei Stress zur Beruhigung.

Lavendel-Vollbad Ausgleichend bei zu niedrigem Blutdruck und bei Stress. Dazu Lavendelblüten mit kochendem Wasser übergießen, kurz aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen, abfiltern und dem Badewasser zugeben. Wichtig bei allen Vollbädern: Nie länger als 20 Minuten und danach ruhen.

Lavendel-Sträuße Getrocknete Sträuße (siehe Konservieren/Aufbewahren) in Schränken und Schubladen hilft gegen Hausstaubmilben und Motten. In einem Kräuterkissen hilft Lavendel beim Einschlafen.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.