LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
lakritztagetes

Macht nicht nur Kinder froh:

Lakritz Tagetes (Tagetes filifolia)

Rarität mit verblüffendem Lakritz-Geschmack. Ob als gesundes Naschwerk, Tee, zu Süßspeisen… vielseitig Anwendbar.

Kultur

Sonnig und warm, einjährig und nicht winterhart. Ab Herbst an einem sonnigen Fenster. Möglichst komplette Triebspitzen ernten, wobei ein Drittel des Triebes an der Pflanze verbleiben sollte. So treibt die Pflanze immer wieder neu aus.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Fallen die Nachtemperaturen dauerhaft unter 5°C gehört die Pflanze ins Haus. Drinnen möglichst in einem kühlen Raum (15 bis 18°C ideal) an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten. Regelmäßiges Ernten der Triebspitzen verbessert die Verzweigung.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 40

Verwendung

Verwendung findet die Lakritz-Tagetes als gesunde Nascherei, zu Süßspeisen, in salzigen Speisen, als Würzkraut im Salat, und im Kräuteressig.

  • • Salate
  • • Süßspeisen
  • • Essig
  • • Tee
  • • Kräuterwein
  • • Kräuterlikör

Inhaltsstoffe

Ätherische Öle, Inosit, Gerbsäure, Cumarin

Wirkung

Die Tagetes findet in der Heilkunde keine Verwendung.

    Konservierung

    Normalerweise nicht nötig, da laufend neue Blätter zu beernten sind. Ansonsten die kleingehackten Blätter lagenweise schockgefrieren und erst dann in Beutel geben und im Tiefkühlschrank lagern.

    Wer hätte das gedacht...

    Die Tagetes vertreiben mit Ihren Wurzelausscheidungen schädliche Fadenwürmer. Nützlich vor allem bei Rosen und Tulpen. In Südamerika werden Sie zum selben Zweck auch zwischen den Kartoffeln gepflanzt.

    Hexenwissen

    Tee 2 TL frische Blätter grob hacken und mit 250ml kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen. Je nach Geschmack mit etwas Honig süßen, Fertig.

    Likör Einige Stängel abschneiden, waschen, grob zerkleinern und in eine Flasche oder hohem Einmachglas geben. Alles mit einem Liter Doppelkorn (oder Wodka) auffüllen und 250g Kandiszucker dazu geben. Das Gefäß gut verschließen und 20 Tage an einem warmen Ort ziehen lassen. Dann den Ansatz abfiltern und in Flaschen füllen. Je länger der Likör gelagert wird, desto harmonischer wird der Geschmack.

    Essig Einige Stängel der Lakritz-Tagetes und die Schale einer Bio-Zitrone in 1 Liter Weißweinessig in einer verschließbaren Flasche ansetzen. Kühl und dunkel aufstellen. Nach 3 Wochen abfiltern. Lecker zu Salaten.

    Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.