LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!

Flirtfreundliche Knoblauchvariante:

Knoblauch-Gras (Tulbaghia violacea)

Dekorative Würzpflanze mit gesundheitsfördernder Wirkung. Auch die Blüten sind ein Genuss.

Kultur

Halbschattiger bis sonniger Standort. Mehrjährig aber nicht winterhart. Ab Herbst an einem sonnigen Fenster.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf drei bis vier Wochen erhöhen.
Überwinterung: Fallen die Nachtemperaturen dauerhaft unter 2°C gehört die Pflanze ins Haus. Drinnen möglichst in einem kühlen Raum (15 bis 18°C ideal) an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 70

Verwendung

Die Blätter werden frisch wie Schnittlauch oder Bärlauch verwendet und schmecken eher nach Knoblauch, aber ohne den teils ungeliebten Knobi-Duft nach dem Essen.

  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Geflügel
  • • Suppe
  • • Kartoffeln
  • • Nudeln / Pasta
  • • Pizza
  • • Gemüse
  • • Salate
  • • Sauce
  • • Kräuterbutter / Dipp
  • • Marinade
  • • Kräuter- / Würzöl
  • • Essig
  • • Kräutersalz

Inhaltsstoffe

Ätherische Öle, organische Schwefelverbindungen, Thiosulfinate

Wirkung

Stärkt das Immunsystem sowie Magen und Darm, senkt Fieber und hilft gegen Erkältungen.

  • • Appetitanregend
  • • Antibakteriell
  • • Kühlend / Fiebersenkend

Konservierung

Normalerweise nicht nötig, da laufend neue Blätter zu beernten sind.

Wer hätte das gedacht...

Das aus Südafrika stammende Knoblauch-Gras wird wegen seiner geringen Geruchsbelästigung auch "Liebesblume" genannt. Die Pflanzen sollen im Garten zudem auch noch wirksam gegen Wühlmäuse und Schlangen sein.

Hexenwissen

Wühlmausschreck Gepflanzt im Garten vertreibt er angeblich Wühlmäuse, Maulwürfe und Schlangen.

Würzöl 3 Handvoll Blätter und Blüten grob zerkleinern und mit 1 Liter kaltgepressten, geschmacksneutralen Pflanzenöl übergießen. Alle Blätter sollten mit Öl bedeckt sein. Nach 4 Wochen Lagerung an einem dunklen, kühlen Ort, können die Blätter abgesiebt und das Öl in eine dunkle Flasche abgefüllt werden. Das Öl hält sich einige Monate.

Deko Die essbaren Blüten eignen sich auch zur Dekoration von Speisen.

Pesto 200g Blätter vom waschen und gut trocken schleudern. Zusammen mit 30g Pinienkernen, 30g geriebenen Parmesan und 100ml Olivenöl in der Küchenmaschine fein zerkleinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In heiß gespülte Schraubdeckelgläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. So mehrere Monate haltbar.

Butter 2 Handvoll Blätter waschen und fein hacken. Mit 250g zimmerwarmer Butter vermengen und mit Salz abschmecken. Die fertige Butter kann auch eingefroren werden.

Sauce Eine Zwiebel und eine Handvoll Blätter vom Knoblauch-Gras fein hacken und in Butter anrösten. Mit 1 EL Mehl bestäuben und mit 250ml Brühe ablöschen. 15 Minuten kochen lassen und passieren.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.