LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
brahmi

Ihre Altersvorsorge:

Gedächtnispflanze „Brahmi“ (Bacopa monnieri)

Gehört zu den ayurvedischen Heilpflanzen. Viele der in der Ayurveda beschriebenen Wirkungen sind mittlerweile durch Studien belegt. Die Anwendung erfolgt nicht regelmäßig, sondern in Form einer 4 - 8 Wochen dauernden Kur.

Kultur

Schattig bis halbschattig, nicht Frosthart. Gut feucht halten. Im Winter an einem sonnigen Fenster im Haus aufstellen. Möglichst komplette Triebspitzen ernten, wobei ein Drittel des Triebes an der Pflanze verbleiben sollte. So treibt die Pflanze immer wieder neu aus.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Fallen die Nachtemperaturen dauerhaft unter 5°C gehört die Pflanze ins Haus. Drinnen möglichst in einem kühlen Raum (15 bis 18°C ideal) an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten. Regelmäßiges Ernten der Triebspitzen verbessert die Verzweigung.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Schatten
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 15

Verwendung

Das Kraut ist sehr bitter und findet daher in der Küche kaum Verwendung. Als Heilkraut im Tee, Smoothie oder Salat. Als Tagesdosis werden 3 - 4g vorgeschlagen, was ungefähr sechs 8 - 10cm langen Stängeln entspricht.

  • • Smoothie
  • • Salate
  • • Tee
  • • Kräuterlikör

Inhaltsstoffe

Brahmine, Herpestine, Emonnierin, Hersaponin, Bacosides A und B

Wirkung

Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit, der Lernfähigkeit und des Gedächtnis. Hilft bei Angstzuständen. Verlangsamt Alterungsprozesse. Als Tagesdosis werden 3 - 4g vorgeschlagen, was ungefähr sechs 8 - 10cm langen Stängeln entspricht.

  • • Stoffwechselfördernd
  • • Verdauungsfördernd
  • • Harntreibend
  • • Beruhigend
  • • Herz stärkend
  • • Nerven stärkend

Konservierung

Trocknen der Triebe im luftigen Schatten. Aufbewahren im dunklen Glasgefäß.

Wer hätte das gedacht...

Brahmi wird eingesetzt, um die geistige Leistungsfähigkeit und sowohl das Kurzzeit- als auch das Langzeitgedächtnis zu stärken. Aus diesem Grund wird es in den USA oft von Studenten vor Klausuren konsumiert, um den Lernstress zu minimieren und die Konzentration während der Arbeit zu steigern. Untersuchungen ergaben, dass Brahmi eine positive Wirkung bei Konzentrationsstörungen und AD(H)S hat und bei Erschöpfung hilft.

Hexenwissen

Junge Blätter im Salat oder Smoothie, auf dem Brot, im Müsli oder direkt verzehrt. Als Tagesdosis werden 3 - 4g vorgeschlagen, was ungefähr sechs 8 - 10cm langen Stängeln entspricht.

Tee 1 TL frisches, feingehacktes Kraut mit 200ml kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen und abseihen. Nach Wunsch mit Milch und Honig süßen. 3 Tassen täglich.

Tinktur 60g getrocknetes, fein zermahlenes Kraut mit 750ml Wodka in einem gut verschließbaren Gefäß ansetzen und 10 Tage (heller Ort bei 15 bis 20°C) einwirken lassen. Gelegentlich schütteln. Danach Tinktur filtrieren und in dunkle Flaschen füllen. Nach weiteren 8 Tagen ist die Tinktur gebrauchsfertig. Täglich 1 TL.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.