LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
gartenpimpinelle

Antiker Blutstiller: "sanguis" = Blut, "sorbere" = einsaugen

Gartenpimpinelle (Sanguisorba minor)

Auch "Kleiner Wiesenknopf" genannt. Klassische Zutat zur "Frankfurter Grünen Soße" mit einem milden Geschmack der an Gurken erinnert. Der Speise stets zum Schluss beigeben.

Kultur

Mehrjährige, winterharte, krautige Pflanze, für sonnige bis halbschattige Standorte. Anspruchslos.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit wöchentlich. Im Winter die Abstände auf zwei bis drei Wochen erhöhen.
Überwinterung: Im Freien: Im Frühjahr sollte man abgestorbene Blätter entfernen. Im Beet bei strengen Frösten und fehlender Schneedecke Schutz der Pflanze mit Laub und Reisig oder Gartenvlies. Vor allem Gefäße müssen dann komplett mit speziellen Winterschutzmatten einpackt werden. Frostfreie Tage sollte man nutzen, um die Pflanzen zu gießen. Die meisten Pflanzen erfrieren nicht, sie vertrocknen. Drinnen in einem kühlen Raum an einem hellen Fenster (möglichst Südseite) stellen und nur mäßig feucht halten.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Winterhart
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 30

Verwendung

Junge Blätter werden für Salate und die "Frankfurter Grüne Soße" verwendet. Aber auch zum Verfeinern von Kräuterbutter, Quark, Majonäse, sowie zum Würzen von Fisch, Fleisch, Suppen und Eierspeisen. Der Speise stets zum Schluss beigeben.

  • • Fleisch
  • • Fisch
  • • Suppe
  • • Gemüse
  • • Salate
  • • Sauce
  • • Kräuterbutter / Dipp
  • • Marinade
  • • Kräuter- / Würzöl
  • • Essig
  • • Tee
  • • Kräuterwein

Inhaltsstoffe

Gerbstoffe, Flavonoide, Saponine, Vitamine, Mineral- und Bitterstoffe

Wirkung

Blutstillend, entzündungshemmend, reinigend, appetitanregend und verdauungsfördernd.

  • • Appetitanregend
  • • Auswurffördernd
  • • Verdauungsfördernd

Konservierung

Blätter abzupfen, auf Papier ausbreiten und im luftigen Schatten trocknen. Danach in Papiersäckchen aufbewahren.

Wer hätte das gedacht...

Die Gartenpimpinelle war einer der wenigen Pflanzen, die von den ersten Auswanderer mit nach Amerika genommen wurden. Es hieß das kleine Kraut mache auch das schwerste Herz froh und den schlechtesten Wein bekömmlich.

Hexenwissen

Tee 2 bis 3 TL frische, grob gehackte Blätter in 250ml Wasser aufkochen und abseihen. Nach Wunsch mit Honig süßen. Täglich 2 Tassen bei gereiztem Darm. Äußerlich kann der Tee als Gesichtslotion bei Sonnenbrand und unreiner Haut verwendet werden.

Kräuterwein 3 Handvoll junge Blätter mit einem Liter gutem Bio-Weißwein übergießen. Wein ca. 2 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort stehen lassen, abfiltern und Blätter ausquetschen. Zur Verdauungsförderung 1 Glas pro Tag zum Essen.

Dressing 3 EL Olivenöl, 3 EL Fruchtessig und 3 EL Sahne in einer Salatschüssel miteinander verrühren. Jetzt mit je einer Prise Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Das Ganze zum Schluss mit fein gehackten Salatkräutern wie z.B. Borretsch, Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Gartenpimpinelle verfeinern.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.