LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!

Pure Schönheit, die mit Ihren inneren Werten überzeugt:

Aloe Vera „Echte Aloe“ (Aloe vera)

Die Echte Aloe gilt als eine der ältesten Kultur- und Heilpflanzen.

Kultur

Mehrjährig aber nicht winterhart, halbschattiger bis sonniger Standort. Am besten im Kübel, den man im Sommer draußen und im Winter drinnen an einem hellen Standort aufstellt.
Düngung: Im Freien und Gewächshaus empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „Outdoor & Gewächshaus“. Düngung von März bis September alle 8 Wochen 100 Gramm ( = etwa 4 Handvoll) pro Quadratmeter oder bei Gefäßen die gleiche Menge pro 10 Liter Erdvolumen. Für Drinnen empfehlen wir den LA´BiO! Kräuter- & Gemüsedünger „In & Outdoor“. Düngung in der Hauptwachstumszeit alle zwei Wochen. Im Winter nicht düngen.
Überwinterung: Fallen die Nachtemperaturen dauerhaft unter 10°C gehört die Pflanze ins Haus. Drinnen möglichst im kühlsten Raum (10 bis 15°C ideal) an einem hellen Fenster stellen. Möglichst wenig gießen und auch nur wenn die Erde völlig trocken ist.

  • • Sonne
  • • Halbschatten
  • • Mehrjährig
  • Höhe in cm: 80

Verwendung

Das gewonnene Aloe-Gel wird überwiegend zu kosmetischen Zwecken aber auch als Heilmittel für Haut, Gelenke und Gefäße verwendet. Zur Gewinnung des Aloe-Gel immer die untersten, ältesten Blätter abschneiden und das Gel ausquetschen. Aloe innerlich nicht in der Schwangerschaft und bei Darmverschluss anwenden.

  • • Salbe / Creme

Inhaltsstoffe

Aloin, Acemannan, Polysacharide, Harze, 13 Vitamine, 27 Aminosäuren, Mineralstoffe, Saponine, Salizylsäure, ätherische Öle, Enzyme

Wirkung

Wundheilend, kühlend, hautverjüngend, pilztötend, blutstillend, schmerzbetäubend, beruhigend, immunstärkend und blutreinigend.

  • • Entzündungshemmend
  • • Antibakteriell
  • • Beruhigend
  • • Kühlend / Fiebersenkend

Konservierung

Abgeschnittene Aloeblätter halten sich kühl gelagert (Temperaturen unter 15°C) mehrere Wochen.

Wer hätte das gedacht...

Cleopatra und Nofretete schätzten den wohltuenden Saft und verwendeten ihn zur täglichen Haut- und Schönheitspflege. Der Gebrauch von Aloe Vera galt als Streben nach körperlicher Schönheit.

Hexenwissen

Aloeöl für die Haut 10ml frisch ausgepresstes Aloe-Gel mit 90ml Jojoba- oder Avocadoöl verrühren. Das Öl im Kühlschrank aufbewahren und täglich als Pflege-Öl verwenden. Gibt man dem Pflege-Öl noch 20ml Rosenwasser hinzu, ist es sehr gut bei unreiner Haut wirksam.

Faltencreme 20ml Aloe-Gel aus den Blättern quetschen. 2g Bienenwachs und 8g Kakaobutter im Wasserbad zum Schmelzen bringen. 20ml Traubenkern-Öl unterrühren bis sich eine weißliche Masse bildet. Erst dann von der Herdplatte nehmen. Weiterrühren bis die Masse handwarm ist. 20g flüssiges Vitamin E (aus der Apotheke) und die 20ml Aloe-Gel unter ständigem Rühren hinzugeben bis eine richtige Emulsion entsteht. Fertige Creme in ein kleines Töpfchen im Kühlschrank lagern und 2 Mal täglich anwenden.

Hauterfrischer für Unterwegs Frisch ausgepresstes Aloe-Gel mit Wasser vermischen und in einen Zerstäuber geben. Beruhigendes Hautglättungsmittel für Unterwegs.

Aloe-Gel innerlich Zweimal täglich 1 TL frisch ausgequetschtes Gel zur Leberstärkung, bei Neurodermitis und Magengeschwüre. Nicht während der Schwangerschaft und bei Darmverschluss.

Schmerzmittel Frisch ausgequetschtes Gel auf die schmerzende Stelle streichen zum Beispiel bei Zahnfleischentzündungen, Neurodermitis, offenen Wunden, Brandverletzungen, Sonnenbrand, Insektenstiche. Alternativ kann man die Blätter auch der Länge nach aufschneiden und auf die schmerzende Stelle legen.

Bei rheumatischen Beschwerden Das Gel im Wasserbad erwärmen, auf ein Tuch streichen und das Tuch auf die schmerzenden Stellen legen.

Die gemachten Angaben können nicht den Arzt ersetzen. LA’BIO! übernimmt keine Haftung für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den hier gemachten praktischen Hinweisen resultieren.