LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
zucchini

Zucchini (Cucurbita Pepo)

Familie

Kürbisgewächse

Standort

Zucchini sind wärmeliebende Pflanzen und bevorzugen daher einen sonnigen, windgeschützten Standort auf Balkon, Terrasse, im Gewächshaus und im Beet. Zucchini benötigen viel Platz. Die Ranken können mehrere Meter lang werden.

Pflegehinweise

In Gewächshäusern können die Pflanzen bereits ab Anfang April gepflanzt werden. Ins Freie dürfen sie erst nach den Frösten. Um bei zu feuchter Witterung ein Faulen der Früchte zu vermeiden, sollte der Boden mit Stroh oder ähnlichem gemulcht werden.

Pflanzungen in Gefäßen:

  • Mindestvolumen der Gefäße: 10 Liter
  • Genügend Abzugslöcher am Gefäßboden
  • Unterste Schicht des Gefäßbodens mit größeren Tonscherben füllen
  • Gefäße mit einer guten Bio-Erde bis ca. 2 cm unter den Rand füllen
  • Nach dem Einpflanzen mit Algan Wachstumshilfe angießen
  • Nach ca. 3 Wochen mit der Nachdüngung starten
  • Häufig und reichlich gießen

Pflanzungen im Beet:

  • Auf tiefgründigen, lockeren Boden achten. Nährstoffarme Böden mit Humus (Gartenkompost, Pferdemist oder FulHumin BodenAktivator) und einem Bio-Langzeitdünger, z. B. Azet TomatenDünger, anreichern
  • Nach dem Einpflanzen mit Algan Wachstumshilfe angießen
  • Nach ca. 3 Wochen mit der Nachdüngung starten
  • Häufig und reichlich gießen

Inhaltsstoffe

Zucchini sind kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich.

Ernte

Grundsätzlich gilt: Kleinere Früchte sind zarter. Frühzeitiges und häufiges Ernten erhöht den Ertrag.

Pflanzenschutz

Tipp: Ein Insektenhotel an einem sonnigen, wind- und regengeschützten Ort und in der Nähe ihrer Kräuter und Gemüsepflanzen aufhängen. Hier finden eine Reihe von nützlichen Insekten eine Nistmöglichkeit. Die Tierchen kümmern sich um die wichtigsten Schädlinge und die Bestäubung. Sie können auch Nützlinge bestellen, die ganz speziell gegen verschiedene tierische Schädlinge ausgesetzt werden können.

Tierische Schädlinge:

  • Spinnmilben: Neudosan Blattlausfrei
  • Blattläuse: Neudosan Blattlausfrei
  • Weiße Fliege: Neudosan Blattlausfrei

Pilzliche Schädlinge:

  • Echter Mehltau: Netz-Schwefelit® WG oder BioBlatt Mehltaumittel

Gute Nachbarn

Bohnen, Zwiebeln, Zuckermais, Spinat

Verwendung

Zucchini können sowohl roh als auch gekocht bzw. gebraten gegessen werden. Zum Beispiel als Rohkost, zum Grillen, Braten und für Suppen. Auch die sehr große, gelbe Blüte ist für den Verzehr geeignet und eine ganz besondere Delikatesse.

zucchini

Sorte: Zucchini „Dunja“

Die Sorte Dunja ist von Natur aus tolerant gegen Echten Mehltau und resistent gegen Viruserkrankungen. Trägt Massen von zarten, schmackhaften Früchten. Höhe: 50 cm

zucchini_goldrush

Sorte: Kletter-Zucchini „Golden Glory“

Die tiefgoldgelbe, glänzende Früchte reifen sehr früh, sind glatt, zart und wohlschmeckend. Wenn Sie die Früchte bei einer Länge von 16 bis 20 cm pflücken, dann ist eine Ernte bis zum Frost möglich.

zucchini

Sorte: Zucchini „Black Forest“

Mit einer reichhaltigen Menge an Früchten von 10 bis 25 cm Größe kann die Kletter-Zucchini bis zum Einsetzen des ersten Frosts geerntet werden. Die Pflanze an einem Gerüst oder Schnur hochbinden!