LA’BIO! ®


Auf der Suche?

Nutzen Sie unsere umfangreiche Suchfunktion.

Der La'Bio Händler in Ihrer Nähe:

LA'BIO!
erdbeere

Erdbeere (Fragaria X Ananassa / Fragaria Vesca)

Familie

Rosengewächse

Standort

Erdbeeren lieben einen feuchten-humosen Gartenboden an einem sonnigen Standort im Beet oder auf Balkon und Terrasse.

Pflegehinweise

Erdbeeren auf Balkon und Terrasse:

  • Mindestvolumen der Gefäße: 5 Liter
  • Genügend Abzugslöcher am Gefäßboden
  • Unterste Schicht des Gefäßbodens mit größeren Tonscherben füllen
  • Gefäße mit einer guten Bio-Erde bis ca. 2 cm unter den Rand füllen
  • Nach dem Einpflanzen mit Algan Wachstumshilfe angießen
  • Ausreichend wässern,– vor allem in der Erntezeit
  • Nach ca. 6 Wochen mit der Nachdüngung starten

Erdbeeren im Beet:

  • Nährstoffreicher, durchlässiger Boden
  • Nährstoffarme Böden mit Humus (Gartenkompost oder FulHumin BodenAktivator) und einem Bio-Langzeitdünger, z. B. Azet BeerenDünger, anreichern
  • Abstand im Beet: 40 cm
  • Ausreichend gießen – vor allem in der Erntezeit
  • Nach ca. 6 Wochen mit der Nachdüngung starten
  • Um die Früchte vor Fäule und Krankheiten zu schützen, empfiehlt sich eine Mulchschicht aus Stroh

Inhaltsstoffe

Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen. Darüber hinaus sind sie reich an Folsäure, Kalzium, Magnesium und Eisen. Weil Erdbeeren sehr kalorienarm sind, gelten sie als „Schlankmacher“.

Ernte

Am besten erntet man die Erdbeerfrüchte in den frühen Morgenstunden, dann ist das Aroma am intensivsten. Da Erdbeeren sehr druckempfindlich sind, sollte man sie am Fruchtstiel ernten. Ernten Sie die Erdbeeren auf jeden Fall so, dass der Blattkranz an der Erdbeere erhalten bleibt. Wird dieser nämlich entfernt, kann beim Waschen der Erdbeeren Wasser durch die Öffnung eindringen und die Erdbeeren verwässern. Das würde dem fantastischen Geschmack eigener Erdbeeren schaden. Erdbeerpflanzen tragen übrigens im zweiten Jahr am besten.

Pflanzenschutz

Tipp: Ein Insektenhotel an einem sonnigen, wind- und regengeschützten Ort und in der Nähe ihrer Kräuter und Gemüsepflanzen aufhängen. Hier finden eine Reihe von nützlichen Insekten eine Nistmöglichkeit. Die Tierchen kümmern sich um die wichtigsten Schädlinge und die Bestäubung. Sie können auch Nützlinge bestellen, die ganz speziell gegen verschiedene tierische Schädlinge ausgesetzt werden können.

Tierische Schädlinge:

  • Spinnmilben: Neudosan Blattlausfrei
  • Blattläuse: Neudosan Blattlausfrei
  • Schnecken: Ferramol® Schneckenkorn

Pilzliche Schädlinge:

  • Echter Mehltau: Netz-Schwefelit® WG oder BioBlatt Mehltaumittel
  • Grauschimmel: Ab Blühbeginn Neudo®-Vital Obst-Pilzschutz mehrmals spritzen

Gute Nachbarn

Bohnen, Knoblauch, Porree, Salat, Zwiebeln

Uungünstige Nachbarn

Kohl

Verwendung

Erdbeeren sind für Rezepte vielseitig einsetzbar und eignen sich besonders für Quark, Pudding, Torten, Getränke, Fruchtsalate, Marmelade und Cocktails.

weisse_walderdbeere_alpine_yellow

Sorte: Weiße Walderdbeere „Alpine Yellow“

Weiß-gelbe, süßlich-fruchtige Beeren. Pflanze ohne Ausläufer. Die Früchte sind reich an Vitamin C und Mineralstoffen – eignen sich im Sommer für Bowle, Eis und Marmelade oder einfach nur zum Naschen.

erdbeere

Sorte: Erdbeere „Elan“

Diese mittelfrühe Sorte hat stark glänzende, rote Beeren mit süßem, aromatischem Fruchtfleisch. Elan ist sehr ertragreich. Die Pflanze hat einen aufrechten Wuchs mit dunkelgrünen Blättern. Elan sollte in keinem Garten fehlen. Höhe: 20 cm

erdbeere_toscana

Sorte: Erdbeere „Toscana“

Mit Ihren fünf Zentimeter großen, pinkfarbenen Blüten begeistert diese Erdbeere schon vor dem Naschen. Aber auch die reichlich erscheinenden roten, süßen, aromatischen Beeren begeistern. Die Pflanze hat einen leicht überhängenden Wuchs mit dunkelgrünen Blättern. Sie blüht und fruchtet das ganze Jahr. Höhe: 20 cm

walderdbeere_alexandria

Sorte: Walderdbeere „Alexandria“

Die leckersten Erdbeeren, die es gibt. Die Früchte sind zwar sehr klein, aber unübertroffen im Geschmack und wahre Vitaminbömbchen. Verwenden kann man Sie wie normale Erdbeeren, aber am besten nascht man sie gleich vor Ort.

zimterdbeere_mochata

Sorte: Zimterdbeere „Moschata“

Ein echtes Sammlerstück unter den Erdbeeren. Süß und aromatisch, vergleichbar dem „Muskat“-Geschmack mancher Traubensorten. Es gibt männliche und weibliche Pflanzen. Zur Bestäubung ist es daher notwendig immer mehrere Pflanzen nebeneinander anzubauen.